Geschichte

Geschichte der Hallen

Die Hallen waren gebaut wurden für das Textilkombinat Cottbus (TKC). Hierzu wurde ein spezielles Tragnetzfaltwerk als Dachkonstruktion entwickelt um große Spannweiten zu erzeugen. Mit der Wende und der anschließenden Insolvenz von Embo starb das TKC. Damit verlor die Stadt und Region nicht nur über 1.000 Arbeitsplätze, sondern auch einen wertvollen Wirtschaftszweig.

Ein Teil der Hallen (ca. 25%) konnte durch das Einkaufszentrum, Baumarkt, Ärztehaus und Kleingewerbe wieder genutzt werden. Der größere Teil blieb lange Zeit leer.

Mit dem Kauf der Immobilie durch die HBV Concept GmbH im Jahre 2010 wurden die Hallen für die Vermietung hergerichtet. Auf dem Dach wurde eine leistungsstarke Photovoltaikanlage errichtet.